Von der Gründung bis heute


1853

Die erste Erwähnung der Musikkapelle (Kirchenmusik) in Steinhaus erfolgte am 08. September 1853, anlässlich des silbernen Priesterjubiläums des Pfarrers von Steinhaus, Pater Albert Hye.

1885

Eine weitere Erwähnung findet die Musikkapelle in der Gemeindechronik im Dezember 1885.

1908

Laut einer Aufzeichnung gab es im Jahr 1908 drei unterstützende Mitglieder.

1915

Aufgrund des ersten Weltkrieges wurde die Musikkapelle im Jahre 1915 aufgelöst und es gab in der Zeit von 1916 bis 1925 lediglich 7 bis 8 Kirchenmusiker.

1926

Am 14. November 1926 wurde die Musikkapelle von Alois Baschlberger wieder ins Leben gerufen.

1938

Am 16. Juni 1938 erfolgt aufgrund des zweiten Weltkrieges wiederum eine Auflösung der Musikkapelle.

1946

Die Wiedereinführung der Musikkapelle erfolgte am 02. Juli 1946 im Gasthaus Wallner.

1948

Am 01. Mai 1948 wurde zum ersten Mal in der neuen marine-blauen Uniform ausgerückt.

1967

Am 23. Dezember 1967 wurde zum ersten Mal ein beleuchteter Christbaum im Friedhof und beim Kriegerdenkmal aufgestellt und von vier Musikern wurden Weihnachtsweisen vorgetragen.

1969

1969 wurden erstmals Mädchen als Musiker in die Kapelle aufgenommen.

1970

1970 Bau des Musikheimes

1972

1972 Bezirksmusikfest in Steinhaus

1979

1979 Ehrung der Musikkapelle durch LH Ratzenböck für neunmal hintereinander erreichten 1. Rang mit Auszeichnung.

1983

1983 ÖR Willibald Winetzhammer legt seine Funktion zurück und wird zum Ehrenobmann und Ehrenstabführer ernannt.

1987

1987 erfolgte eine Neueinkleidung der Musiker. Die erste Ausrückung in der neuen Tracht fand am 14.06.1987 statt.

1989

1989 legt Walter Kühnel sein Amt als Kapellmeister nach 34jähriger Tätigkeit zurück. Ihm wird vom OÖ. Blasmusikverband die höchste Auszeichnung, das Verdienstkreuz in Gold überreicht. Von der Landesregierung wird ihm der Titel Konsulent für Musikpflege verliehen.

1991

1991 legt Franz Spatt nach achtjähriger Obmanntätigkeit, seine Funktion zurück, ihm folgt Maximilian Schwediauer.

1993

1993 fand auf der Zwieselalm bei Gosau für den am 16.09.1992 verstorbenen Ehrenkapellmeister Walter Kühnel eine Gedenkmesse statt.
Franz Kromer wurde am 28.11.1993 mit dem goldenen Verdienstkreuz des OÖ. Blasmusikverbandes für mehr als 50-jährige Musikzugehörigkeit ausgezeichnet.

1996

1996 legt Karl Lehner sein Amt als Kapellmeister zurück. Ihm folgt Karl Finkenzeller, damaliger Bezirkskapellmeister.

1998

Am 08. Februar 1998 wurde ein ORF-Frühschoppen in Steinhaus abgehalten, welcher live in Radio Oberösterreich und Radio International übertragen wurde.
1998 legte Karl Finkenzeller sein Amt als Kapellmeister zurück. Ihm folgt Franz Brunthaller. Die erste Ausrückung mit Franz Brunthaller fand bei der Florianimesse am 06. Mai 1998 statt.

2001

Im Jahr 2001 legt Stabführer Ernst nach 17jähriger Tätigkeit den Stab in jüngere Hände und übergibt seine Funktion an Andreas Holzinger.

2002

Am 1. September 2002 findet in Hallstatt eine Gedenkmesse für Walter Kühnel statt.

2003

Mit einem zwei-tägigen Fest wurde am 28. und 29. Juni 2003 das 150jährige Bestehen des Musikvereines Steinhaus gefeiert.
Bei der Generalversammlung im Jahr 2003 legte Maximilian Schwediauer sein Amt als Obmann zurück und ihm folgte Fritz Spatt.

2005

Unser langjähriges Mitglied Franz Kromer wurde am 13. März 2005 bei der Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernannt.
2005 legte Andreas Holzinger sein Amt als Stabführer zurück. Ihm folgte Christoph Pointinger.

2006

Am Sonntag, den 26. März 2006 fand ein musikalischer Höhepunkt in Steinhaus statt. Der Singkreis und Musikverein Steinhaus gestalteten einen ORF Frühschoppen.

2007

Als Ehrenmitglied wurde Schierl Ernst im Zuge der Generalversammlung im Jahr 2007 ernannt.

2008

Mit dem Herbstkonzert am 16.11.2008 unter dem Motto „Ten of the Best“ legte Franz Brunthaller nach 10 Jahren Kapellmeistertätigkeit sein Amt zurück. Der Taktstock wurde in diesem Rahmen an Karl Leitner übergeben.

2010

Erstmalig veranstalteten die Jungmusiker „Musicusse“ am 08. Mai 2010 ein Muttertagskonzert.
Am 12. März 2010 wurde unser Musikkollege Franz Ortner mit 52 Jahren viel zu früh aus dem Leben gerissen. Er war lange Zeit Jugendreferent und aktiver Musiker am Flügelhorn.

2011

2011 wurde im Zuge der Generalversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Obmann Fritz Spatt legte sein Amt nach 8 Jahren zurück und übergab es an Martin Ziegelbäck.
Ein großes Highlight 2011 – gemeinsam mit dem Singkreis Steinhaus wurde ein ORF Adventfrühschoppen abgehalten, welcher im Radio Oberösterreich übertragen wurde.

2012

Am 05.02.2012 hörte ein großes Musikerherz auf zu schlagen. In tiefer Trauer mussten wir von unserem Ehrenmitglied Franz Kromer Abschied nehmen.
Gemeinsam mit dem Musikverein Weißkirchen wurde erstmals am 17. März 2012 ein Kaiserklängekonzert abgehalten.

2013

Im Zuge der Generalversammlung am 17. März 2013 wurden Franz Brunthaller und Fritz Spatt die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Von 28. Bis 30. Juni 2013 wurde mit einem dreitägigen Bezirksmusikfest das 160-jährige Bestehen des Musikvereines Steinhaus gebührend gefeiert.

2014

Mit Ende 2013 legte Kapellmeister Karl Leitner sein Amt zurück. Ihm folgte Marian Marc Margowski. Seine erste Probe hielt er am 24. August 2014 ab.
Im November 2014 fand der Spatenstich für das neue Musikheim statt. Bereits im Dezember 2014 wurde mit dem Bau begonnen.

2015

Am 22. März 2015 wurde im Gasthaus Wiesner die Generalsversammlung abgehalten. Brunthaller Franz wurde die Verdienstmedaille in Silber überreicht.
Am 04. September 2015 wurde nach fast 10 Monaten Bauphase die erste Musikprobe im neuen Probenheim abgehalten.
Mit einem zweitägigen Fest wurde das neue Musikheim am 12. Und 13. September 2015 eingeweiht und gebührend gefeiert.

2017

2017 legte Kapellmeister Marian Marc Margowski sein Amt zurück. Ihm folgte David Hillinger. Die erste Probe fand am 8. September statt.