Dämmerschoppen 2022
14. August 2022

Jungmusikerlager 2022

 

Unser diesjähriges Jungmusikerlager verbrachten die Musicusse von 26. bis 28. August im Naturfreundehaus Scharnstein.

Treffpunkt war am Freitag um 08:30 Uhr beim Musikheim. Nachdem alle Instrumente und Gepäckstücke in den Autos verstaut waren, fuhren wir mit 17 Kindern zur Unterkunft. Dort angekommen wurden zuerst die Zimmer bezogen, anschließend stand eine Gesamtprobe am Programm.

Nach dem Mittagessen spazierten die Kinder mit den Betreuern zur Alm um sich bei strahlendem Sonnenschein eine Abkühlung zu gönnen. Danach hatten die Kinder kurz Zeit um eine Lagerpost zu scheiben bevor es mit dem Programm weiterging. Bevor am Abend das traditionelle Wimpel stehlen stattfinden konnte, mussten noch die letzten Vorbereitungen getroffen werden.

Die Kinder suchten Stecken, bereiteten die Feuerschale für das Lagerfeuer vor und sichteten die Sitzgelegenheiten zum Grillen her. Alles war vorbereitet für das Highlight des JM-Lagers, doch plötzlich fing es zu regnen an und schnell war klar, dass das Wimpel stehlen in der geplanten Form nicht stattfinden kann. Unsere Jugendreferentin Theresa Schedlberger und ihr Team hatten jedoch schnell eine Lösung parat um diesen Programmpunkt trotz Regenwetter doch noch durchzuführen. 7 Musiker machten sich nach der Musikprobe auf den Weg nach Scharnstein um die gut bewachten Wimpel der Musicusse zu stehlen. Zwei davon haben sie erwischt und diese mussten von den Kindern im Anschluss wieder ausgelöst werden. Nach diesem abwechslungsreichen Tag und dem Abschluss am Lagerfeuer hatten sich alle eine Runde Schlaf in der gemütlichen Hütte mehr als verdient.

Der nächste Tag startete voller Motivation mit Morgensport. Nach dem Frühstück ging es am Vormittag mit den Registerproben weiter. In den Proben im kleineren Kreis, ist es möglich genauer an anspruchsvollen Stellen der Musikstücke zu proben und auf jeden einzelnen Musiker besser einzugehen. Die Erfolge der intensiven Probenarbeit waren in der anschließenden Gesamtprobe deutlich zu hören.

Gut gestärkt mit liebevoll zubereitetem Essen, stand am Nachmittag wieder ein lustiges Spiel am Programm, bei dem die Kinder in Gruppen verschiedene Aufgaben zu bewältigen hatten. Nach diesem spannenden und lustigen Spiel hatten die Kinder zeit sich auf ihre zugeteilten Rollen vorzubereiten, welche nach dem Abendessen präsentiert wurden.

Auch am letzten Tag durfte vor dem Frühstück einer Runde Morgensport nicht fehlen. Am Vormittag stand wieder eine Gesamtprobe am Programm und anschließend wurden die Zimmer geräumt und die Koffer wieder gepackt.

Über das ganze Wochenende konnten die Kinder bei den verschiedenen Spielen Punkte sammeln. Von den Betreuern wurde auch eine Zimmerwertung durchgeführt, welche zum Gesamtergebnis dazuzählte. Nach dem Mittagessen wurde dann die Siegerehrung durchgeführt.

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Karin Kriener und Michaela Fosodeder recht herzlich bedanken, die uns die ganze Zeit über mit stärkenden Mahlzeiten und nahrhaften Köstlichkeiten zwischendurch versorgt haben!

Weiters bedanken wir uns bei Theresa Schedlberger und ihren Helfern für die kreativen Ideen zu Gestaltung des Programmes am Jungmusikerlager.